Der Garten: Freizeit und Arbeit zugleich

Sie werden sich sicher schon Gedanken gemacht haben, wie Sie nach der Frostperiode kleine Arbeiten in Ihrem Garten vornehmen werden. Ihr Blick fliegt über die Blumenrabatte und den im Sommer so gepflegten Rasen in fast Wimbledon-Qualität. Laub hat sich inzwischen auf den Rabatten durch den Wind angesammelt und auf dem Rasen zeigen sich einige braune Stellen.

Den Garten freilegen

Mit den ersten warmen Strahlen der Frühlingssonne werden Sie sicher aktiv werden, mit einer Harke das lose Laub zusammenharken und zum Kompost bringen. Kleine Triebe der Schneeglöckchen werden auf einmal sichtbar und hier werden Sie vorsichtig drumherum harken. So wird eine Blumenrabatte nach der anderen auf den Beginn des Frühjahrs vorbereitet; die auszuführende Arbeit ist leicht und fordert den Körper nicht allzu stark.

Sie schauen sich die braunen Stellen in dem Rasen an. Um diese Stellen wieder zu einer homogenen Fläche werden zu lassen, werden Sie schon etwas mehr an Freizeit investieren müssen. Die Stellen müssen umgegraben und die nun braunen Grassoden entfernt werden. Ein bisschen Torf sollte in den Mutterboden eingearbeitet werden, anschließend die bearbeitete Fläche mit einer Harke glatt harken und den aufzustreuenden Grassamen mit einer Walze festwalzen. Danach ein wenig wässern und dann geht es zu den nächsten brauen Stellen. Bald schon werden sich diese in saftiges Grün verwandelt haben.

Kleinarbeiten die sein müssen

Es sind Sträucher im Garten vorhanden, die zurückgestutzt werden müssen; Äste, die von den Obstbäumen abzuschneiden sind und Bodenplatten, die sich verschoben und aufgerichtet haben, müssen wieder ebenerdig verlegt werden.

Danach fällt Ihr Blick weiter auf Ihre Grillecke. Da war doch etwas, was Sie immer schon gestört hat. Sie wollten etwas vom Baumarkt holen und dort einen kleinen Umbau machen. Sie lächeln auf einmal: Es ist doch schön, in meinem Garten zu arbeiten und meine Freizeit dafür zu opfern. Meine Familie gibt mir so viel und mit einem schönen Garten kann ich mich dafür bei allen bedanken.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.